Gunnison River Bank with packraft Sunset Fly Fishing

 

ALPACKA RUMPF-DESIGNS

 

Das perfekte Rumpf-Design ist eine der Leidenschaften von Alpacka Raft und der Schlüssel zu vielen ihrer größten Innovationen. Obwohl sich Alpacka von vielen Quellen inspirieren lässt, sind sie stolz darauf, dass alle ihre Rumpf-Designs Alpacka Raft-Originale sind.

Alpacka begann mit einem einfachen "stummeligen" 10-Panel-Rumpf mit Schläuchen von ca. 30cm Durchmesser in verschiedenen Längen. Im Laufe der Jahre entwickelten sie fortschrittliche Designs, um die Leistung für spezifischere Einsatzzwecke wie Wildwasser, Mehrpersonen- und Ladekapazität zu verbessern. Mit den neuen Rumpf-Designs hat Alpacka aber nicht nur an der Stellschraube "Schlauchdurchmesser" gedreht, sondern stets das Gesamtpaket aus Form, Schlauchdurchmesser und Feineinstellungen wie Bug-Rocker, Länge und Breite eines Rumpfes berücksichtigt. Alpacka bietet derzeit drei Rumpfdesigns an:

 

KLASSISCHER RUMPF: Classic, Caribou, Scout

Das Design von Alpackas Klassik-Rumpf ist ein einfacher, eleganter Rumpf, bei dem Gewichtseinsparungen und Packmaß im Vordergrund stehen. Alpacka verwendet Variationen dieses Rumpfdesigns seit dem allerersten Modell. Das Classic verfügt über eine 29,7cm-Version des Klassik-Rumpfes mit einem lang ausgedehnten Heck, um die Spurhaltung und Balance zu verbessern, und einem leichten Bug-Rocker, um das Handling im Wildwasser zu verbessern. Das Scout verfügt über einen Schlauchdurchmesser von 23,3cm, um Gewicht und Volumen zu minimieren, sowie über ein mäßig ausgedehntes Heck und einen "rockerlosen" verlängerten Bug, um Auftrieb, Spurhaltung und Balance zu verbessern. Das Caribou hat die gleichen 29,7cm-Schläuche wie das Classic-Modell, jedoch mit einem spät hochgezogenen Bug, um schwere Lasten am Bug wie z.B. ein Fahrrad zu tragen.

 

RALLYE-RUMPF: Expedition, Wolverine, Gnarwhal

Der Rallye-Rumpf ist der leistungsstärkste Rumpf von Alpacka Raft, bei dem Manövrierbarkeit und die Performance im Wildwasser im Vordergrund stehen. Das Heck des Rallye-Rumpfes ist mit seinem zusätzlichen Mittelteil in der Heckspitze ein patentiertes Design, das Volumen und Auftrieb maximiert und gleichzeitig durch seine leichte Krümmung für ein besseres Handling des Bootes sorgt. Der Rallye-Rumpf-Bug ist länger und hat einen aggressiveren Rocker als beim Classic-Rumpf, was den Wenderadius, das Brechen von Wellen und das Überqueren von Wellenlinien verbessert. 

Der Gnarwhal verfügt über einen 29,7cm-Rallye-Rumpf, der maximale Stabilität, Tragfähigkeit und Fehlertoleranz in großen Gewässern bietet, aber nicht so wendig ist wie der Rallye-Rumpf mit geringerem Volumen von Expedition und Wolverine. Das Expedition und das Wolverine haben jeweils einen 26,9cm-Rallye-Rumpf (mit unterschiedlicher Takelage), der nicht nur ein geringeres Volumen hat als der Gnarwhal, sondern auch ein etwas kürzeres Heck und einen längeren und aggressiveren Bug-Rocker. Dies führt im Vergleich zum Gnarwhal zu einem schneller einzuleitenden und kleineren Wenderadius, aber auch zu weniger Ladekapazität und kleinerer Fehlertoleranz für Paddler auf Anfänger- und mittlerem Niveau.

 

FRACHTRUMPF: Mule, Exlporer 42, Oryx, Forager, Gnu

Der Frachtrumpf ist Alpackas Rumpf mit der höchsten Tragfähigkeit, bei dem Stabilität, Balance und Ladekapazität im Vordergrund stehen. Das Heck des Frachtrumpfes ist das gleiche patentierte Center-Back-Design wie der Rallye-Rumpf, das maximalen Auftrieb und Kapazität bietet. Der Bug des ist wiederum das gleiche Late-Rise-Design (hoch gezogene Bugspitze) wie beim Caribou, das Auftriebskraft, Stabilität und Balance beim Transport mehrerer Personen verbessert. Der Late-Rise-Bug ist auch hervorragend geeignet, um mit viel Gewicht auf dem Bug optimal durch durch Wellen und Wildwasser zu kommen.

Das Mule verfügt über einen 29,7cm großen Frachtrumpf, ausgelegt für eine Person, was ihn ideal für große uns sehr große Packrafter oder kleine Personen macht, die mit einem Hund oder Kind paddeln. Der Explorer 42 verfügt über den gleichen 29,7cm-Frachtrumpf wie das Mule, wodurch er gut von einem Erwachsenen mit Hund oder Kind oder von zwei kleineren Erwachsenen gefahren werden kann, die Gewicht einsparen wollen. Das Oryx und Racing Gnu verfügen über einen 33,2cm großen Frachtrumpf, der besonders lang und schmal ist, um eine hohe Geschwindigkeit und gute Spurhaltung zu gewährleisten, wobei das Oryx mit einem Sitz im Kanu-Stil und das Racing Gnu mit einem Sitz im Kajak-Stil ausgestattet ist. Das Forager verfügt ebenfalls über den 33,2cm-Rumpf, der aber breiter und kürzer ist als das Oryx und Racing Gnu ist, was die Stabilität und Ladekapazität insbesondere in Wildwasser und beim Transport von Großwild maximiert.