Balkan River Defence

2020 BALKAN RIVERS TOUR 5

 

Komm zur 2020 Balkan Rivers Tour 5:

 

BALKAN RIVERS TOUR 5 | Sava: Bohinj nach Belgrad
Wir brauchen Dich und deine Ideen
!


39 Tage. 4 Länder. 1.000km Paddeln. 1 Fluss. Die Sava.
Vom 24. April bis 1. Juni 2020.

Die Sava ist eine Ikone des Balkans und ein Fluss, der Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina und Serbien miteinander verbindet. Die Sava ist unglaublich vielfältig, wild und von enormer Bedeutung für die Städte und Ortschaften entlang ihres Flusslaufs. Aber all dies wird bedroht: durch bis zu 14 neue Dämme an der Sava und 500 neue Dämme, die an ihren Nebenflüssen geplant sind.

Unsere verrückte Balkan River Defence-Crew wird die gesamte Länge der Sava im Kajak zurücklegen. Zusammen mit Gleichgesinnten werden wir 39 Tage und 1.000km in unseren Kajaks und Packrafts verbringen und uns nur mit unseren Paddeln von der Quelle in den Julischen Alpen Sloweniens bis zum Zusammenfluss mit der Donau in der weißen Stadt Belgrad in Serbien, bewegen.

Während der 39 Paddeltage (vom 24. April bis zum 1. Juni) werden wir Einheimische, Naturschutzorganisationen, Kajakfahrer, Fischer, Wissenschaftler, Schulen, Medien und Entscheidungsträger zusammenbringen, um zu zeigen, wie unglaublich schön und wichtig das Sava-Einzugsgebiet für die Tierwelt und seine Anwohner ist und wie verheerend es wäre, all das mit neuen Dämmen, zerstörerischem Kiesabbau und Baggerarbeiten zu vernichten.

WARUM 1.000 KM PADDELN?

Um zu zeigen, wie vielfältig die Sava ist.
Um die vielen verschiedenen Tier- und Pflanzenarten zu entdecken, die hier ihre Heimat haben.
Um herauszufinden, wie die Auenwälder die Städte an den Ufern schützen.
Um die vielen faszinierenden Zuflüsse kennen zu lernen, die die Save speisen und bereichern.

Und um zu verstehen, wie die Sava die verschiedenen Landschaften, Nationen und Traditionen miteinander verbindet und dabei die Balkanregion charakterisiert wie kein anderer Fluss.

PADDEL MIT UNS!

Werde Teil des BRT5-Teams! Wir laden dich ein, mit uns die Sava auf der ersten und die letzten Strecke des BRT5-Programms zu paddeln. Diese kleineren Flussabschnitte sind einfach zu befahren und gut geeignet für Freizeitpaddler. Das vollständige Programm für diese Tage kannst du hier finden und herunterladen. Die mittleren Etappen (2&3) von BRT5 werden lange Tage und anspruchsvolle Paddeltouren sein, an denen das Team jeden Tag über 45 km zurücklegen und am Flussufer schlafen wird. Wenn wir durch Städte und Gemeinden paddeln, ist jeder willkommen, aber die anstrengenden langen Tage sind nur für das BRT5-Team vorgesehen.  

BRT5 BRAUCHT DEINE IDEEN!

Setzen deine Ideen in die Tat um und werde Teil des BRT5-Teams!
Es ist an der Zeit zu beweisen, dass der Kampf um die Flüsse auf dem Balkan mehr als ein Projekt ist – er ist eine Bewegung!

Hast du ein paar coole Ideen? Willst du wirklich was bewegen? Bist du bereit, etwas zu unternehmen und dich im Kampf um wilde Flüsse zu engagieren? Du engagierst dich bereits für Flüsse und möchtest dich für dieses Ereignis mit uns zusammenschließen? Plane deine eigene Flussaktion und werde Teil der Tour!

WAS IST EINE BRT5 RIVER AKTION + WIE STARTEST DU EINE?

Mit River Aktionen werden deine Ideen lebendig. Du bist völlig frei, deine eigene Aktion an der Sava oder einem Nebenfluss zu entwickeln. Es könnte dein Heimatfluss sein, ein Fluss, den du gut kennst, oder ein völlig unbekannter Fluss im Einzugsgebiet der Sava.

Es kann eine Kajakfahrt, eine Fahrradtour oder eine Wanderung entlang eines Nebenflusses sein. Oder vielleicht hast du ein wissenschaftliches Projekt mit deiner Schule. Eine Müll-Clean-Up mit anschließendem Fußballspiel! Eine Demonstration, ein Picknick oder eine Kunstaktion. Alles ist erlaubt, solange es um einen Fluss des Einzugsgebietes der Sava geht!

1. Füll das Formular aus, um deiner Idee Gehör zu verschaffen! Das Formular ist hier verfügbar:  BRT5 River Action Application Form
2. Warte, bis sich das BRT5-Team mit dir in Verbindung setzt, um deine Veranstaltung zu genehmigen.
3. Fang an, Verbindungen aufzubauen, deine Message zu verbreiten und deine Aktion zu planen. Wenn du für dein Projekt weitere Teilnehmer benötigst, werden wir dir Poster und ein Social-Media-Promo-Paket zur Verfügung stellen, um mehr Menschen für deine Veranstaltung zu begeistern.
4. Wir werden deine Aktion auf unserer interaktiven Fluss-Aktionskarte und auf unserer FB-Seite auflisten. Im Gegenzug bitten wir dich um eine 1-2-seitige Zusammenfassung deiner Aktion mit 5-10 Fotos oder einem kurzen Video, damit wir ein Portfolio aller BRT5-Fluss-Aktionen erstellen und es Entscheidungsträgern und insbesondere Investoren in zerstörerische Wasserkraftwerke zukommen lassen können – um zu zeigen, dass es auf dem Balkan ein Netzwerk von miteinander verbundenen Flussverteidigern gibt!

Unser Ziel sind mehr Fluss-Aktionen als geplante Dämme! 

WARUM BRAUCHT DIE SAVA UNSERE HILFE?

Es gibt viele Bedrohungen, denen die Sava ausgesetzt ist:
  • Neben bereits 9 bestehenden (hochgradig zerstörerischen) Wasserkraftwerken an der Sava in Slowenien gibt es Pläne für bis zu 14 neue Wasserkraftwerke in Slowenien und Kroatien.

  • Der Bau eines Kanals, der einen Teil der der Sava herausschneidet, um sie mit der Donau in Kroatien zu verbinden.

  • Viele andere industrielle Aktivitäten wie das Ausbaggern für die Schifffahrt und die Kiesgewinnung bedrohen und beschädigen den Fluss und könnten letztlich einen der letzten Wildschutzkorridore in Europa zerstören.
  • Mehr als 500 neue Wasserkraftwerke sind im gesamten Einzugsgebiet der Sava geplant.

WAS IST DIE BOTSCHAFT VON BRT5?

Keine neuen Dämme auf der Sava! Warum?
  • Die Sava ist ein integraler Bestandteil des gesamten europäischen Süßwasser-Ökosystems, in dem gemäß der Natura 2000 gelistete Arten und Arten der Roten Liste der IUCN beheimatet sind.
  • Intakte Auenwälder sind eine erstaunlich wirksame Maßnahme zur Eindämmung des Klimawandels und sorgen dafür, dass Städte und Gemeinden sicherer vor Überflutung sind.
  • Die Sava braucht bessere Maßnahmen zum Schutz der biologischen Vielfalt sowie Unterstützung für einen nachhaltigen Ökotourismus und die lokale Wirtschaft, die mehr Einnahmen als die zerstörerische Industrie erzielen kann.

Statt der Massenvernichtung durch Wasserkraftwerke, die durch das Geld der Steuerzahler – dein Geld – stark subventioniert werden, zügellose Korruption sowie völlig unnötige Verwüstung, fordern wir von Entscheidungsträgern und Investoren, sich aus der Wasserkraft zurückzuziehen und billigere und wirklich grüne Alternativen zu unterstützen. Was bedeutet das vor Ort? Die Installation von Sonnenkollektoren in der bestehenden Infrastruktur, Windturbinen auf Autobahnen und der Umstieg auf eine nachhaltige Wirtschaft mit einem geringeren allgemeinen Stromverbrauch.

Kombiniert in einem einfachen Konzept...
Geben wir der der Sava mehr Raum durch die Schaffung neuer Schutzgebiete und die Wiederherstellung von geschädigten Flussabschnitten!

SEI DABEI!
WERDE EIN AKTIVER TEIL DER BRT5!

 

 

DIE MISSION DER BALKAN RIVER DEFENCE:

VERTEIDIGUNG: der verbleibenden frei fließenden Flüsse Europas.
BEWUSSTSEIN SCHAFFEN: Wasserkraft ist keine nachhaltige Energie!
ANGEBOT: Alternativen durch Wissenschaft, Bildung, Kreativität & Abenteuersport.

UNTERSTÜTZUNG: ein Netzwerk von lokalen Flussaktivisten. 

 

The Undamaged von Leeway Collective bei Vimeo.

 

WIE ALLES BEGANN:

Als einziger Kajakfahrer, der 2015 an einer Balkan-Flusskonferenz in Belgrad, Serbien, teilnahm, kam Rok fast zufällig zum Umweltschutz. Er näherte sich dem Thema als Sportler auch aus einer ganz anderen Perspektive. Als er eines Abends an der Bar stand, wurde ihm klar, dass es Zeit war zu handeln. Er war die Beschwerden über Finanzierung, Organisation und Bürokratie leid, um die 2.700 vorgeschlagenen Dämme zu stoppen, die an den letzten frei fließenden Flüssen Europas vor seiner Haustür auf der Balkanhalbinsel gebaut werden sollten. Diese Naturschutzorganisationen leisteten großartige Arbeit, aber die direkten Aktionen zeigten einfach noch nicht die richtige Wirkung. Ihm fiel auf, dass es sowohl Einzelpersonen als auch Organisationen an Mut fehlte, sich gegen den Angriff der ausufernden Entwicklung der Wasserkraft zu wehren. Er wollte etwas Einfaches und Effizientes auf eine bodenständigere Art und Weise tun und den Menschen die Möglichkeit geben, mitzumachen und sich direkt zu engagieren.

Rok first Balkan River Tour drawn with a red line on a map

Am nächsten Tag zeichnete er also eine ziemlich einfache rote Linie auf der Google Earth-Karte des Balkans und erzählte dem Raum voller Wissenschaftler und Naturschützer, dass er zusammen mit seinen Freunden im Frühjahr auf all diesen Flüssen Kajak fahren werde, um dem Balkan – und der ganzen Welt – zu zeigen, was auf dem Spiel steht, wenn diese Flüsse verbaut werden. Sie würden paddeln, um diese Flüsse zu verteidigen. Die Balkan Rivers Tour wurde als rebellisches Versprechen geboren, das sowohl den Locals als auch der globalen Flussschutzgemeinschaft gegeben wurde. Bei der Erhaltung der Flüsse sollte es erstens um Spaß und Freude an den Flüssen gehen und zweitens um ihre Rettung und Erhaltung. Auf diese Weise erhält man ein Perpetuum mobile, das die Motivation für die Proteste immer weiter verstärkt.

NEUER NAME, DIE GLEICHE MISSION:

Rok und das Team starteten die Balkan Rivers Tour (BRT), indem sie einfach ihrem Bauchgefühl folgten. Was als verrückte Idee begann, entwickelte sich zur größten (und spaßigsten) Flussschutzaktion in Europa. Nach zwei Jahren und zwei Touren hat sich BRT über eine "Tour" hinaus zu einer richtigen Bewegung entwickelt – eine Bewegung zur Verteidigung der wilden Flüsse. Es war an der Zeit, dem Kind einen neuen Namen zu geben, ohne von ihrer Mission abzukommen: die Verteidigung der wilden Flüsse des Balkans und Europas. Der Name hat sich nun von Balkan Rivers Tour (BRT) in BALKAN RIVER DEFENCE (BRD) geändert.

Die Balkan Rivers Tour (BRT) wird es weiterhin geben, aber sie wird die jährliche "Paddel- und Protest-Tour" durch den Balkan darstellen. BRD ist die Gruppe; die Familie, die Basis. BRT ist das Ereignis, die Party, das Megafon.

IHR ANSATZ:

BRD ist ein Experiment, bei dem es keine keinen festen Plan für ein Jahr, manchmal nicht einmal für einen Monat im Voraus gibt. Am Anfang war es das Beste, einfach zu starten, nur so konnte sich die BRT zu dem entwickeln, was sie heute ist: ein Projekt, das unterschiedliche Menschen aus vielen Bereichen für eine gemeinsame gute Sache zusammenbringt.

Nach 3 Jahren ist klar geworden, dass es nicht darum geht, Wildwasserkraftwerke vor Gericht zu bekämpfen oder in Forschung zu investieren oder sich nur auf einen Fluss zu konzentrieren; es geht darum, eine Bewegung zu schaffen – eine Verschiebung der Wahrnehmung von Staudämmen, Naturschutz cool, spaßig und für jeden zugänglich zu machen. Wir sind die Botschafter der Flüsse, ganz normale Menschen, die sich an die Gesellschaft wenden, um Bewusstsein zu schärfen, gehört zu werden, und nicht, um Leute mit der Lektüre eines 300-seitigen Dokuments langweilen. Wir verbinden Abenteurer, Sportler und Naturschutzorganisationen. Wir helfen kleinen, lokalen NGOs, in den internationalen Medien bekannt zu werden. Wir bringen Menschenmengen zu kreativen Protesten zusammen. Wir wenden uns an die internationale Öffentlichkeit und bringen Menschen aus der ganzen Welt zusammen, die sich für die Sache einsetzen und für die Flüsse des Balkans und Europas kämpfen. Wir versuchen, mit unseren Mitteln und auch mal unkonventionellen Ansätzen Abkürzungen zu finden, um Dämme zu stoppen und Flüsse zu retten.

DIE VISION:

Die Balkanhalbinsel ist ein besonderer Ort. Ökologisch und kulturell. Komplizierte Geschichte und Politik machen diesen Teil Europas manchmal schwer verständlich. Die Absicht ist es, die Balkanländer gegen die Zerstörung ihrer Flüsse und den Angriff des Neokolonialismus in Form von Wasserkraft zu schützen. Mit anderen Worten: Flüsse gehören zu den wenigen "Dingen", die die Nationen hier verbinden, und das wollen wir stärken. Flüsse werden von ausländischen Investitionen ausgebeutet, die versuchen, von diesem "weniger entwickelten Teil Europas" zu profitieren, indem sie die derzeitige politische Situation und die grassierende Korruption ausnutzen, um ihre gierigen Ziele zu fördern. Die Menschen auf dem Balkan haben in den letzten Jahrhunderten genug davon gesehen, und die Flüsse sind eines der letzten verbindenden Schätze, die ihnen geblieben sind.

Einige unserer Mitarbeiter kommen aus dem Balkan, andere aus der ganzen Welt. Sie wollen den Einheimischen helfen, ihren eigenen Widerstand zu leisten. Beim Naturschutz geht es oft mehr um Soziologie und Psychologie als um Biologie. Es sind Menschen, die hinter einem Tisch sitzen und entscheiden, ob ein bestimmter Fluss unberührt bleiben soll – leider nicht Schnecken oder Fische. Wir hoffen, dass die Menschen durch die Geschichte der BRD ermutigt werden, und dass sie inspiriert werden, Maßnahmen zu ergreifen und ihre eigenen kostbaren Flüsse zu schützen. Es geht uns um Zusammenarbeit, denn nur durch Kooperation und die Verbindung von Menschen und Gruppen können wir die letzten verbliebenen wilden Flüsse Europas retten. Ein kleiner Fisch kann von einem großen gejagt werden, aber eine Gruppe kleiner Fische kann sich umdrehen und auch den großen Fisch jagen.

 

DAGEGEN TRETEN WIR GEMEINSAM AN: 2.700 GEPLANTE STAUDÄMME


Prposed dams in the Balkans

LEEWAY COLLECTIVE:

Balkan River Defence und Balkan Rivers Tour werden von der NGO Leeway Collective, dem Institut für die Förderung und den Schutz der aquatischen Ökosysteme betrieben und geleitet.